Tagaktuelle Eindrücke und Erlebnisse bei unserem Hausbau und danach

Nächste Projekt : Eingangsüberdachung 3.0


Donnerstag, 31. Januar 2013

Heute war Bemusterung der Sanitärobjekte, das hat uns irgendwie gar nicht gefallen. Dass wir den Standard nicht nehmen, war uns nach ca. 5 Sekunden klar. Also was Neues suchen. Hierbei waren Auswahl und Beratung wirklich sehr gut, nur Preise haben wir halt keine erfahren, lediglich die Großhandels-Listenpreise der Hersteller, die sowieso kein Mensch bezahlen muss. Wir wollen schließlich nicht wissen, wie viel das ganze kostet, sondern wie viel wir dafür bezahlen müssen. Folglich haben wir völlig ins Blaue hinein Bad und Gäste-WC bemustert und müssen nun abwarten, wo wir gelandet sind. Dafür geht unsere Auswahl zuerst zu unserem Heizungsbauer, danach zu Spektral und letztendlich – nach Verrechnung mit dem Standard und Abzug aller Rabatte – an uns. Wir finden das etwas sehr umständlich. Hier sollte dem Bauherrn vielleicht besser ein Budget zur Verfügung gestellt werden, in dem er sich frei bewegen kann. Aber vor allem müsste man hierfür vor Ort schon den eigentlichen Preis erfahren. Dann lässt es sich auch besser und genauer planen.  Naja, warten wir mal ab. Zur Not wird alles nochmal gekippt und es geht wieder von vorne los.

Mittwoch, 30. Januar 2013

Anruf von den Stadtwerken Saarbrücken. Der Antrag für Baustrom ist angekommen. Für die Bereitstellung benötigen sie ca. 1 Woche Vorlauf. Der Hydrantenstock für das Bauwasser kann jederzeit bei der Firma co.met in Saarbrücken unter Vorlage des Personalausweises und gegen Gebühr natürlich abgeholt werden.

Dienstag, 29. Januar 2013

Erneuter Kontakt zum Vermessungs- und Geoinformationsamt. Nach Vorliegen der endgültigen Werkpläne kann recht kurzfristig – maximal binnen einer Woche – die Grobabsteckung erfolgen. Das klingt doch super, zumal auch der Lage- und Höhenplan letztes Jahr binnen weniger Tage fertiggestellt war.

Montag, 28. Januar 2013

Die Anträge für Baustrom uns Bauwasser wurden ausgefüllt und an die Stadtwerke Saarbrücken geschickt.

Freitag, 25. Januar 2013

Das Angebot der Stadtwerke Saarbrücken für die Hausanschlüsse ist gekommen. Auch nicht gerade ein Schnäppchen. Die unterschriebenen Unterlagen sind heute noch per Post zurück und zur weiteren Bearbeitung ist eine Anzahlung in Höhe von 50% sofort erforderlich :-(

Donnerstag, 24. Januar 2013

Heute war das Werkplangespräch bei Spektral, bei dem wir unsere Bauleiterin Frau Mayer sowie den Heizungsbauer und Elektriker kennengelernt haben. Der gesamte Bauablauf wurde erläutert und noch geringfügige Änderungen im Plan vorgenommen. Die genauen Positionen der Schalter, Steckdosen etc. legen wir später im Rohbau vor Ort fest. Als kleinen Bonus bekamen wir die in den Kellerräumen versehentlich eingezeichnete Fußbodenheizung gratis dazu. Als nächstes steht nun die Bemusterung der Sanitärobjekte an. Abschließend erhielten wir bereits unseren Hausschlüssel überreicht. Sobald nun der endgültige Werkplan fertiggestellt ist, erfolgt ein Bauanlaufgespräch direkt am Grundstück mit unserer Bauleiterin sowie dem Erd- und Rohbauer.

Dienstag, 22. Januar 2013

Die Baugenehmigung und unser korrigierter Küchenplan wurden persönlich in Bexbach Abgegeben. Weiterhin haben wir von den Stadtwerken erfahren, dass sich unser Angebot für die Erstellung von Strom- und Wasseranschluss krankheits- und urlaubsbedingt noch etwas verzögert. Darüber hinaus findet in den nächsten Tagen wahrscheinlich noch unser Werkplangespräch statt.

Samstag, 19. Januar 2013

Donnerstag, 17. Januar 2013

Uns ist aufgefallen, dass bei der Küchenplanung Herd und Abzugshaube nicht mittig verbaut sind. Dieser Fehler wird heute im Plan behoben. Darüber hinaus hat uns Frau Schönwald von Spektral um 3 Terminvorschläge für unser Werkplangespräch gebeten. Hier lernen wir unsere Bauleiterin und weitere Handwerker kennen. Alle bis dahin offenen Fragen können geklärt werden und der genaue Bauablauf wird festgelegt. Fehlt dann nur noch das gute Wetter…

Mittwoch, 16. Januar 2013

Heute kam das Angebot für unsere Fliesen. Eigentlich alles im Rahmen ohne Mehrkosten – außer die Bordüren und Abschluss- und Kantenprofile aus Edelstahl – nur dass die ausgesuchten unkalibrierten Wandfliesen nun doch kalibriert sind und somit die Verlegung um ein Vielfaches teurer wird.  Da wir das nicht wollen ist eine erneute Fahrt zur Fa. Röhlinger notwendig um nun die richtigen auszusuchen.
Darüber hinaus haben wir bei der Bemusterung die Deckenstirnverkleidung der Kellertreppe vergessen. Dies wurde heute für einen kleinen Aufpreis nachgeholt.
Weiterhin ist heute der Nachtrag entsprechend der Bemusterung gekommen. Wieder einmal Mehrkosten, aber alles noch im kalkulierten Rahmen.

Donnerstag, 10. Januar 2013

Heute haben wir uns um den Baustromverteiler gekümmert und wie es aussieht mit Erfolg. Ein befreundeter Elektriker kann uns einen ausleihen. Mit Sicherheit können wir hier einige Euros einsparen.

Freitag, 4. Januar 2013

Willkommen im neuen Jahr. Nun dauert es bis zum Baubeginn hoffentlich nicht mehr all zu lange. Die Hausbank hat heute die geforderte Finanzierungsbestätigung an Spektralbau geschickt.  Ansonsten heißt es warten.