Tagaktuelle Eindrücke und Erlebnisse bei unserem Hausbau und danach

Nächste Projekt : Eingangsüberdachung 3.0


Mittwoch, 29. Mai 2013

Heute Morgen war wieder mal ein Treffen mit Rohbauer und Bauleitung am Grundstück. Probleme macht nicht nur das bescheidene Wetter sondern auch die eingeschränkten Zufahrtsmöglichkeiten zu unserem Grundstück auf Grund des völlig sinnfreien Endausbaus der Strassen in unserem Neubaugebiet, obwohl sich einige Häuser noch mitten in der Bauphase befinden. Sehr warscheinlich müssen nun alle angelieferte Materialien auf einem nahegelegenen Parkplatz auf einen kleineren LKW umgeladen werden um überhaupt an unsere Baustelle zu gelangen. Vermutlich werden hierfür mal wieder Mehrkosten entstehen. Um eine Lösung zu finden wurde der zuständige Bauleiter der LHS Saarbrücken kontaktiert und wir warten nun auf dessen Antwort.
Darüber hinaus füllt sich die Baugrube langsam wieder mit Wasser, so dass am Wochenende mal wieder Pumpen angesagt ist. Wir sind mal gespannt, wie oft wir dieses Spielchen noch mitmachen müssen. Naja, zumindest ist für nächste Woche mal besseres Wetter gemeldet, worauf auch alle Beteiligten sehnlichst warten. Auf jeden Fall ordert der Rohbauer für nächsten Donnerstag mal den Bewehrungsstahl.


Montag, 27. Mai 2013

Nach den regnerischen letzten Tagen haben sich wieder ca. 5.000 l Wasser in der Baugrube gesammelt, so dass heute abend mal wieder Pumpen angesagt ist.



Nach knapp einer Stunde war das Regenwasser Geschichte.




Mittwoch, 22. Mai 2013

Unser Pool ist wieder halbwegs trocken gelegt - bis zum nächsten Unwetter. In guten zwei Stunden haben wir ca. 30000 Liter Regenwasser aus der Grube gepumpt. Vorteilhaft hierbei ist, wenn man Eltern hat, die über das notwendige technische Equipment verfügen.







Weiterhin ist die Rechnung über zusätzliche 10 m³ Magerbeton zum Ausgleich der Unebenheiten bei der Herstellung der Sauberkeitsschicht gekommen. Und natürlich schon wieder Mehrkosten. Ob diese komplett zu unseren Lasten gehen ist noch zu klären.

Dienstag, 21. Mai 2013

Land unter..... Die ergiebigen Regenfälle über Pfingsten haben unsere Baugrube in einen See verwandelt. Im Laufe der Woche werden wir mit schwerem Gerät den Wassermassen zu Leibe rücken. Auf Grund der bescheidenen Wetterprognosen heißt es mal wieder warten. Auch der Vermesser mußte unverrichteter Dinge wieder abziehen, da an eine Feinabsteckung auf der Sauberkeitsschicht vorerst nicht zu denken ist.




Freitag, 17. Mai 2013

Der Anfang ist gemacht. Pünktlich um 7:00 Uhr haben die Bauarbeiter begonnen, die Sauberkeitsschicht einzubauen. Bereits um 8:00 Uhr waren die ersten 8 m³ Magerbeton in der Baugrube verschwunden.






Um 9:00 Uhr waren die zweiten 8 m³ in der Grube. Auf Grund der zum Teil erheblichen Unebenheiten des felsigen Bodens durch die Aushubarbeiten fehlten aber immer noch ca. 2 bis 3 m³ Beton, die dann sofort nachgeordert wurden.









Um 11:00 Uhr war die Arbeit vollbracht und fast 20 m³ Magerbeton haben den Weg in unsere Baugrube gefunden. Diese Sauberkeitsschicht bildet nun die Unterlage für die schwarze Wanne.





Mittwoch, 15. Mai 2013

Die Baugrube ist fertig. Am Freitagmorgen wird die Sauberkeitsschicht gegossen und hat dann genug Zeit um über Pfingsten auszutrocknen. Danach beginnen dann direkt die aufwendigen Abdichtungsarbeiten für unsere schwarze Wanne, bevor die eigentliche Fundamentplatte gegossen wird.
Leider fiel die Feinabsteckung den weiteren Aushubarbeiten zum Opfer, so dass der Vermesser nächste Woche noch einmal ran muß. Den Grundriss des Hauses kann er dann direkt auf der Betonplatte anzeichnen.









Montag, 13. Mai 2013

Endlich mal gute Nachrichten. Das Gespräch an der Baustelle heute morgen verlief sehr positiv. Unser Erdbauer wird morgen die Arbeitsräume der Baugrube erweitern sowie die Böschungen etwas mehr abschrägen. Sofern die Witterung dann einigermaßen mitspielt, will der Rohbauer bis zum Wochenende die Sauberkeitsschicht eingebaut haben, damit sie über Pfingsten Zeit zum Austrocknen hat.

Freitag, 10. Mai 2013

Ein Bekannter hat uns 50 m Bauzaun geliefert, mit dem unsere Baugrube nun kindersicher gemacht wurde. Und natürlich will auch der Geologe wieder einmal Kohle für seine Stellungnahme.

Mittwoch, 8. Mai 2013

Die Nachbarn haben sich anonym bei unserem Generalunternehmer beschwerd, dass unsere Baugrube eine Gefahr für ihre unbeaufsichtigten Kinder darstellt. Da wir an sich auf einen direkten Baubeginn gehofft hatten, wurde das Thema Baustellensicherung etwas vernachlässigt. Naja, was soll´s. Nun heißt es schnellstens ca. 50 m Bauzaun zu besorgen, damit sich die Gemüter wieder beruhigen. Wenn alles gut von der Hand geht, sollte dies am Freitagabend erledigt sein.

Dienstag, 7. Mai 2013

Die Stellungnahme des Geologen ist gekommen. Zumindest gründungstechnisch müssen wir nicht viel ändern, brauchen nur etwas feinen Split zum Auffüllen der Unebenheiten bzw. einfach etwas mehr Magerbeton für die Sauberkeitsschicht. Weniger erfreulich ist, dass wir die Baugrube noch etwas erweitern müssen. Auf Grund von Auflagen durch die BG Bau und von Seiten der Bauleitung muß die Baugrube etwas nachgearbeitet werden. Um den genauen Rahmen hierfür festzulegen haben wir am Montag um 8:00 Uhr ein Treffen mit allen Beteiligten am Grundstück. Zu hoffen bleibt dass alle Arbeiten zügig erledigt werden können und der eigentliche Baustart endlich erfolgen kann.

Donnerstag, 2. Mai 2013

Nach längerem Hin- und Her mit den Stadtwerken wurde der Zähler in den Baustromkasten gesetzt. Weiterhin haben die Straßenbauarbeiten vor unserem Grundstück begonnen. Das versteht irgendwie keiner so richtig, da noch viele Häuser mitten in der Bauphase stecken und einige Grundstücke noch gar nicht bebaut sind. Hoffen wir mal dass dadurch unsere Bauarbeiten nicht behindert werden.